WILLKOMMEN IN DER RINGKØBING-SKJERN KOMMUNE

Neue Nachbarn und Freunde

Wir wünschen uns in der Ringkøbing-Skjern Kommune noch mehr Einwohner und wir tun was wir können um alle Zuzügler willkommen zu heißen. Eine gute Arbeitsstelle und eine schöne Unterkunft sind wichtig, aber grade die neuen Nachbarn und Freunde sind für Zuzügler auch wichtig.

Wir können Euch natürlich nicht sofort neue Freunde garantieren und dass Ihr gleich mit Euren Nachbarn und Kollegen feiern geht. Das erfordert auch einen Einsatz von Eurer Seite und jede Menge Offenheit, wenn ihr an einem neuen Ort neue Verbindungen knüpfen möchtet. Aber dafür gibt es in der Ringkøbing-Skjern Kommune jede Menge Möglichkeiten aktive und engagierte Bürger zu treffen, die gerne neue Menschen kennen lernen möchten. Dies ist auch eine gute Möglichkeit sein Dänisch zu verbessern.

Die Ringkøbing-Skjern kommune ist eine von Dänemarks größten Touristen-Destinationen, daher sind wir es gewohnt mit Menschen verschiedenen Nationen zu interagieren. Unsere Firmen exportieren in die ganze Welt und die Mitarbeiter sind es gewohnt mit ausländischen Kollegen zusammenzuarbeiten, sowohl im eigenen Betrieb, als auch außerhalb. Als Zuzügler bist Du außerdem nicht alleine. Wir haben in der Ringkøbing-Skjern Kommune schone viele Zuzügler aus der ganzen Welt, insgesamt etwa 4.600 Bürger aus 99 unterschiedlichen Ländern.

 

Netzwerk für Zuzügler

Möchtest Du Dich ganz ohne Verpflichtungen mit anderen Zuzüglern vernetzen? Dann komm mit in die Facebook-Gruppe: INTERNATIONALS RINGKØBING-SKJERN.

Antoniya Petkov aus Bulgarien gründete dieses Netzwerk 2019.

INTERNATIONALS RINGKØBING-SKJERN ist ein informelles Netzwerk i dem Bürger mit ausländischem Hintergrund miteinander und mit Dänen Kontakt knüpfen können. Ein Netzwerk, dass Dir als Zuzügler helfen kann gut in der Kommune zu landen. Hier findest Du Inspirationen, kannst gute Tipps austauschen, Dir Rat holen oder Stellenangebote finden.

Hier kann man auch neue Freundschaften knüpfen und andere Menschen treffen, die in der gleichen Lebens Situation sind, wie Du es bist. Genau das vermisste Antoniya Petkov, als Sie zusammen mit Ihrem Mann vor drei Jahren in die Ringkøbing-Skjern Kommune zog.

 

Ein Ausschnitt aus dem ersten Treffen von Internationals Ringkøbing-Skjern Im Sommer 2019. (Foto:flytmodvest.dk)

 

Club für junge Menschen

Bist Du ein junger Zuzügler kannst Du auch Mitglied des Netzwerks INWESTJYLLAND Werden, ein Club für junge Menschen, die im Reich der Natur leben.

Der Club wendet sich hauptsächlich an junge Erwachsene in der Altersgruppe 20-35 Jahre. Die Idee ist ein Netzwerk zu schaffen, die einmal im Monat gemeinsame Unternehmungen planen.

Folge dem Club bei FACEBOOK.

 

In Westjylland

Das Bild ist beim ersten Treffen des Clubs für junge Menschen im Reich der Natur in Westjütland entstanden. „Wassersport und Meeresspiele“ waren die Überschrift, bei dem Abend im Rathaus in Ringkøbing. (Foto: flytmodvest.dk)

 

Sei aktiv und triff neue freunde

In Westjütland, wie unser teil Jütlands auch genannt wird, machen wir traditionell vieles gemeinsam. In der Kommune gibt es ein aktives Vereinsleben und viele machen sich als freiwillige verdient. Tatsächlich sind 60 PROZENT von uns als Freiwillige in einem Verein, einer Organisation oder ähnlichem aktiv.

So schlägst Du drei Fliegen mit einer Klappe. Melde Dich in einem Verein an, der Dich interessiert. Mache Sport zusammen mit anderen, singe im Chor oder hilf als Freiwilliger, lerne dabei Dänisch und triff gleichzeitig neue Menschen.  Sprich mit Deinen Kollegen und nimm an den sozialen Aktivitäten an Deinem Arbeitsplatz teil, so lernst Du deine Kollegen besser kennen und verbesserst Dein Dänisch. Involviere Dich in der Schule oder den Kinderbetreuungsstätten Deiner Kinder. Grüß Deine Nachbarn, lade sie auf einen Kaffee ein, oder nimm ihre Einladungen an. Nimm außerdem an den Aktivitäten teil, die dort wo Du wohnst angeboten werden.

In Westjütland helfen wir einander, frag Deine Nachbarn um Hilfe, wenn Du mal welche brauchst. Wir helfen gerne und nehmen auch gerne Deine Hilfe an, wenn wir diese mal brauchen.

 

Velkomstarrangement

Ein Ausschnitt vom Willkommensfest in Skjern. (Foto: flytmodvest.dk)

 

Nimm an der Willkommensveranstaltung teil

Als Zuzügler zu unserer Kommune bekommst Du ein Willkommensgeschenk und wirst zur Willkommensveranstaltung zusammen mit anderen Zuzüglern eingeladen. Auch hier hast Du die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen, sowohl mit anderen in der gleichen Situation, als auch mit den Freiwilligen, die Euch willkommen heißen.

In den einzelnen Orten und Städten gibt es auch lokale Willkommens-Botschafter, die Dich und Deine Familie willkommen heißen. Diese helfen auch gerne mit Infos rund um die lokalen Angebote.

  

Triff andere Zuzügler

Wir in der Ringkøbing-Skjern Kommune sind froh über neue Zuzügler. Wir sind auch stolz, dass wir Zuzügler haben, die gerne Werbung für unsere Kommune machen und andere dazu inspirieren zu uns zu kommen. Hier kannst Du einige Neuankömmlinge treffen. Mehr hier. Lies hier über die anderen deutschen Zuzügler.

Ioana und Sorin

 

Alle haben uns sehr freundlich willkommen geheißen

„Wir lieben unser Land Rumänien, aber jetzt mögen wir auch Dänemark sehr, und es ist jetzt unser Zuhause geworden“, sagt der 37-jährige Sorin Ungureanu, der sich mit seiner Frau Ioana und ihren beiden Kindern so gut eingelebt haben, dass sie im Herbst 2017 ihr Traumhaus in Borris gekauft haben. Borris ist ein Dorf mit ca. 800 Einwohnern. 

„Wir wohnen hier seit 2011 und unsere Kinder sind – so wie wir Erwachsene allmählich auch – in der örtlichen Gemeinschaft voll integriert. Die Einwohner des Dorfes haben uns sehr freundlich willkommen geheißen. Alle sind bereit, uns zu helfen, und wir wohnen hier sehr gern“, sagt Sorin und lächelt seinen dänischen Freund, Erling Søndergaard, zu. Er hat der Familie mit dem Kauf des Hauses geholfen und nimmt als Freund der Familie am Gespräch darüber teil, warum Sorin und Ioana nach Dänemark kamen, und wie sie sich als ausländische Familie in der Ringkøbing-Skjern Kommune befinden.

„Wir haben euch auch gern. Wir spüren ja, dass ihr gern hier lebt, und ihr habt auch selbst viel dafür getan, ein Teil der Gemeinschaft zu werden“, betont Erling und weist darauf hin, dass Sorin u.a. eine Turngruppe für Väter mit Kindern und eine Tischtennismannschaft geleitet hat.

Ioana und Sorin, lies die ganze Geschichte hier

 

Iwona og Jarek

 

Die Natur und viele Möglichkeiten für Kinder gaben den Ausschlag

Das Wichtigste bei der Wahl der Ringkøbing Skjern Kommune in Dänemark als Wohnort, sind die guten Bedingungen für Kinder und die schöne Natur, heben Iwona und Jarek hervor, wenn sie über ihre Wahl des Wohnortes reden. Iwona und Jarek wohnen seit zwei Jahren zusammen mit ihrem gemeinsamen Sohn Diego und Jareks Kindern Manuel und Karolina in Finderup.

”Die Kindergärten und Schulen sind wirklich gut. Sie tun viel dafür, dass die Kinder sich gut entwickeln. Die Kinder arbeiten unter anderem mit Holz und kochen zusammen, auch wenn es manchmal etwas gefährlich ist, dass sie mit Messern hantieren. Ausserdem kommen sie sehr viel raus in die Natur und das bei jedem Wetter. Das ist so gesund für die Kinder”, sagt Iwona.

”Aber das Beste ist, dass man hier auch gut leben kann, man arbeitet und arbeitet nicht nur, sondern arbeitet um in der Freizeit gut leben zu können.” Sagt Iwona und Jarek stimmt ihr zu. Er kam hier nach Dänemark um zu arbeiten, da er als selbstständiger Automechaniker mit Baufirma bis jetzt immer nur gearbeitet hat und es trotzdem mehr schlecht als recht zum Leben reichte. Außerdem hatte er keine Freizeit.”

Iwona og Jarek, lies die ganze Geschichte hier